Impressum Kontakt
Willkommen beim Forum Literatur Büro

Neuer Literaturwettbewerb 2017
        Zwischen den Zeilen


Neue Lesezeichen 2017
                weitere Information >>

Preisträger des Wettbewerbs 2014
Zum Festakt in der Dombibliothek

Lesezeichen-To-Go:
Die digitale Schnitzeljagt     Start 1. Mai

Lyrik-Park 2012 >>

Grußwort von Jean-Claude Juncker

anlandung*

keine sprache war erhaben genug

um diesen moment zu fassen

keine weisheit groß genug

um ihn bis zum grund

zu durchdringen

kein schweigen still genug

all das ungesagte

zu besänftigen

kein schrei laut genug

es zu bezwingen

kein traum verträumt genug

mich ihm wieder

zu entreißen

* Man könnte auch sagen: die Beschreibung eines Gedichtes

Jo Köhler * Mensch bzw. Dichter * Lyrik 2016


 
 

JO KÖHLER   Mensch beziehungsweise Dichter [X]
Jo Köhler, Mensch beziehungsweise Dichter, Jahrgang 1960, lebt und arbeitet in Hildesheim. Sein literarisches Werk umfasst rund 750 Gedichte, 30 Erzählungen, zahlreiche Essays und einen gerade fertig gewordenen Roman "Die gepresste Zeit".

Darüber hinaus hat er als literarischer Konzept- und Projektkünstler im Bereich der Literatur-vermittlung sowie der literarischen Nachwuchsförderung zahlreiche Modellprojekte (wie Lyrik-Garten, Lyrik-Park, Stadt-Lyrik, Lesezeichen, die Lyrik-Installation, das Ei der tausend Wünsche, die Literatur im öffentlichen Nahverkehr, Gefängnisprojekte, Seniorenprojekte, der Club der kleinen Dichter usw.) entwickelt und verwirklicht; vieles darunter, das in anderen Städten Nachahmung gefunden hat.

Sein Wirken und Schaffen ist Gegenstand der Berichterstattung in Zeitungen und Rundfunk (NDR, WDR, SWR, Deutschlandfunk, Hildesheimer Allgemeine Zeitung, FAZ, die ZEIT, Hannoversche Allgemeine Zeitung u.a.)

Neben zwei hohen Auszeichnungen der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte in München, dem Dorstener Lyrik-Preis und einem Förderpreis der Friedrich Weinhagenstiftung ist er 1997 von der STIFTUNG LESEN in Mainz unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten für sein vorbildliches Engagement in der Literatur- und Leseförderung ausgezeichnet worden.

„Wobei sich für mich immer wieder die Frage stellt, wie bringe ich das Gedicht, die Kunst des Wortes zu den Menschen.“(Jo Köhler)

Emailkontakt: jo.koehler@forum-literatur.de


Zeigt das Dokument groß an

 

-----------------------------------------------

Jo Köhler im Gespräch mit der Universität zu den Themen:

der Literaturvermittlung

-----------------------------------------------

Jo Köhler Ansprachen zu den Themen:

Zeigt das Dokument groß an

Grußwort des Staatsministers Bernd Neumann an Jo Köhler




Die gepresste Zeit


Artikel zum Roman im Kehrwieder
[ Fenster schließen ]
Lyrikpark
Lesezeichen
LiteraTour
Lebenserinnerungen
Schulprojekte
Wettbewerbe
Forum Literatur
Wettbewerb 2017
Über Grenzen